resilienz training

 

 

 

(von lat. resilire ‚zurückspringen‘ ‚abprallen‘) oder psychische Widerstandsfähigkeit ist die Fähigkeit, Krisen zu bewältigen und durch Rückgriff auf persönliche und sozial vermittelte Ressourcen als Anlass für Entwicklungen zu nutzen. (Wikipedia)

 

 

 

Das Gegenteil von Resilienz ist Verwundbarkeit, Burnout

 

 

 

Was bedeutet Resilienz für Unternehmen und deren Mitarbeitern?

 

 

 

„Das haben wir schon immer so gemacht.“ Wie können Muster unterbrochen werden? Mitarbeiter können neue Arbeitsprozesse blockieren oder gar ablehnen. Kontrollverlust löst Angst und Stressreaktionen aus. Das kann ganze Unternehmen in starke Krisen stürzen und die effektive Handlungsfähigkeit stark einschränken.

 

 

 

Resilienz …

 

ist mehr als nur die Widerstandsfähigkeit des Einzelnen. Für Unternehmen bedeutet Resilienz, sich am Markt zu behaupten und Wettbewerbsvorteile zu schaffen. Resiliente Unternehmen haben verlässliche Strukturen geschaffen, die es den Beschäftigten erleichtern, ihr Leistungspotential zur Gänze zu entfalten.

 

Wesentliche Multiplikatoren, Zugpferde und Vorbilder, dazu zählen die Führungskräfte. Gesunde und leistungsbereite Führungskräfte sind den eigenen Führungsaufgaben gewachsen, setzen konsequent die passenden Führungsinstrumente ein und fördern die Leistungsfähigkeit und Motivation ihrer Mitarbeiter.

 

Für Teams bedeutet Resilienz, sich den Anforderungen einer gemeinsamen Aufgabe mit Erfolg zu stellen und gemeinsame Ziele zu realisieren. Resiliente Teams leben transparente Kommunikation und Zusammenarbeit, verfolgen ein gemeinsames, vereinbartes Ziel, decken Reibungsverlust auf und minimieren diese.

 

Und für jeden einzelnen Beschäftigten bedeutet Resilienz, Aufgaben gewachsen zu sein und „gut über die Runden“ zu kommen. Im Beruf und im Privaten. Auch Leistungseinschränkungen aufgrund privater Belastungen wirken sich letztendlich im Unternehmen aus.