Als Heilpraktikerin der Psychotherapie unterliege ich der Schweigepflicht.

 

 

Als Selbstzahler sind keine Formalitäten zu berücksichtigen. Übernehmen Sie die Kosten, wird Ihre Krankenkasse nicht über die Inanspruchnahme von Psychotherapie informiert. Die Leistungen werden gemäß Honorarvereinbarung abgerechnet.

Bei mir sind Sie Privatklient/in und begleichen das Honorar beim jeweiligen Termin gegen Quittung / Rechnung in bar.

 

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten nicht. Haben Sie eine Privat - oder Zusatzversicherung, klären Sie bitte in eigener Zuständigkeit, ob und in welchem Umfang Heilpraktikerkosten Psychotherapie übernommen werden.

 

Bei Paar - und Familienberatungen / Therapien werden die Kosten weder von gesetzlichen, noch von privaten Versicherungen übernommen.

 

Honorar

 

Einzelgespräch (ca. 50-60 Min.)

 

 

Paargespräch (ca. 90 Min.)

 

 

Vorgespräch Hypnotherapie (ca. 50-60 Min.)

 

 

Hypnotherapie (ca. 60 Min.)

 

 

jede weiteren 15 Min.

 

 

Workshops | Seminare | Trainings 

 

 

60€

 

 

100 €

 

 

60 €

 

 

60 €

 

 

15 €

 

 

Kosten auf Anfrage

 


Sie können Therapiekosten, die Sie privat zahlen, als außergewöhnliche Belastungen steuerlich geltend machen.

(http://www.finanztip.de/aussergewoehnliche-belastungen-heilpraktiker/)

 

Nicht rechtzeitig abgesagte Termine (24 Std. vorher) werden in Rechnung gestellt.

 

 

 

Warum würden Sie für die Psychotherapie selbst bezahlen wollen?

  • Wenn Sie eine Ihnen angepasste Therapie haben möchten.
  • Wenn Sie auf Flexibilität und Individualität wert legen und auch mal ungewöhnliche Wege nicht scheuen.
  • Wenn Sie keinen konsularischen Bericht (Beschreibung  der Therapiegründe mit Krankheitswert) von ihrem Hausarzt beantragen wollen.
  • Wenn Sie keine langen Wartezeiten in Kauf nehmen wollen, um mit der Therapie zu beginnen.
  • Wenn Sie den dafür erforderlichen Arztbesuch, sowie die Aufnahme der danach zu stellenden Diagnose, in die EDV-Systeme Ihrer Patientenakte bei der Krankenkasse vermeiden wollen.
  • Wenn Sie durch Ihre psychotherapeutische Beteiligung bei anderen Versicherungen keine Nachteile haben wollen.
  • Wenn Sie die Anzahl der psychotherapeutischen Sitzungen selbst bestimmen wollen.