Hypnose bei Depressionen

Die Ursachen die zur Entstehung einer Depression führen, sind immer in der sich entwickelnden Lebensgeschichte zu finden. Auslösende Faktoren können aktuelle, schwierige Lebensumstände in Beruf und Privatleben sein. Dann reicht die psychische Kraft nicht mehr aus, um das Verdrängte aus der Vergangenheit weiter zu unterdrücken, dies lässt die verschiedenen Symptome entstehen.


Diese können u.a. sein:

 

  • Abgeschlagenheit
  • Probleme mit der Konzentration
  • Schlafstörungen
  • Freudlosigkeit- Hobbies machen beispielsweise oft keinen Spaß mehr
  • Sozialer Rückzug
  • Antriebsschwäche
  • Energielosigkeit
  • keine Motivation Dinge zu erledigen
  • alle Aufgaben des täglischen Lebens kosten sehr viel Kraft und Energie
  • negatives Selbstbild
  • negatives Bild des Umfelds, es wird immer nur das negative fokusiert
  • Grübelzwang
  • Gefühle von Sinnlosigkeit

Das Erlebte konnte psychisch nicht richtig verarbeitet werden und so wurde es unterbewusst verdrängt. Oft handelt es sich um Erlebnisse der frühkindlichen Entwicklung, welche tiefe Prägungen im Unterbewusstsein hervorgerufen haben. Diese Prägungen wirken aus dem Unterbewusstsein heraus wie eine Bremse in allen Lebensbereichen.
Oft korrelieren depressive Symptome mit sozialen Phobien, Problemen die eigenen Grenzen zu erkennen und diese zu setzen, einem Mangel der Fähigkeit Konflikte einzugehen und oft einem unbewusst, negativem Selbstbild und entsprechenden Gedanken.


Daraus entsteht ein Kreislauf, der sich ohne Hilfe meist nicht so leicht unterbrechen lässt.
Kommen suizidale Gedanken dazu, wirkt dies zusätzlich destabilisierend, auf das gesamte System und die ohnehin wenig ausgeprägten Zugänge zu inneren Ressourcen lassen sich ohne Hilfe noch schwieriger aktivieren.

 

Die Hypnosetherapie in Kombination mit Verhaltenstherapie/Gesprächstherapie in meiner Praxis arbeitet hier vor allem analytisch, an den Ursachen, ebenso mit inneren Ressourcen und setzt somit da an, wo die Ursachen im Unterbewusstsein gespeichert sind.


Die entstandenen Muster und Prägungen können so ins Bewusstsein gelangen und Sie als Patient sind damit in der Lage, sie bewusst zu verändern und so die eigene Gefühlslage und das Energielevel selbständig, stückweise wieder zu regulieren.


Das Gefühl den eigenen Symptomen ausgeliefert zu sein, wird in diesem Prozess Stück für Stück verändert und die Eigenverantwortung stärkend aufgebaut.


Die Bereitschaft sich mit seinem Inneren auseinander zu setzen, ist hier entscheidend.
Wie Sie dies auch nachhaltig tun können, lernen Sie in meiner Praxis.